Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

30.10.2017 – Kaffee oder Tee im SWR Fernsehen

| 19 Kommentare

Am 30.10.2017, ab 16.05 Uhr ist im SWR Fernsehen in der Sendung „Kaffee oder Tee“ das Tagesthema „Stricken“ bzw. „Was gibt es Neues beim Stricken (und Häkeln)“. Ganz unüblich für mich, mal am Montag – aber es ist ja auch diesmal „Tagesthema“ (und nicht  wie sonst der Rubrik „Besser Leben“: Selber machen zugeordnet, die Ende der 1. Sendestunde eingeordnet ist) und das bedeutet auch, dass mein Beitrag erst in der 2. Stunde, also ab 17.05 Uhr gesendet werden wird.  Wer nicht „live“ dabei sein konnte, hier (click) kann man den kompletten beitrag nochmals anschauen.

Ich war in letzter Zeit viel unterwegs  und habe ein paar nette Sachen zusammengestellt:

  • Mit dabei sind natürlich die neuen Sockennadeln von addi, die addiCraSyTrio (click) – eine schöne & praktische Entwicklung (nicht nur) zum Sockenstricken.

Am 20.09.2017 war ich von der Firma addi zum #addibloggertreffen2017 eingeladen (hier (click) könnt ihr dazu etwas mehr lesen) und konnte dort die neuen Nadeln schon direkt vor Ort testen. Ich finde, die Nadeln haben Potential (sonst würde ich sie auch nicht vorstellen) und sind eine sehr schöne Weiterentwicklung in Sachen Stricknadeln – nicht nur fürs Socken stricken! Ich kann auch den Unmut teilweise nachvollziehen, der sich im Netz kund tut, da die Nadeln im Moment sehr schwer zu bekommen sind – aber ich glaube Addi war & ist selbst ein bisschen von der Welle der Begeisterung & Nachfrage überrollt worden und sie sind zur Zeit Tag & Nacht mit der Produktion beschäftigt – also Ruhe bewahren & (mit den vorhandenen Nadeln) erst mal weiter stricken, ich bin mir sicher, dass sich die Lage in den nächsten Tagen entspannen wird und die AddiCraSyTrios bald überall erhältlich sind. Ehrlich gesagt schätze ich es persönlich sehr, dass bei Addi vieles in Handarbeit hergestellt wird und dabei ausschließlich „Made in Germany“  – und wie wir alle wissen, nimmt gute & qualitativ hochwertige Handarbeit eben Zeit in Anspruch. JaWolle hat z.B hier (click) die Produktion mit Bildern & Texten dokumentiert – da kann man die Arbeitsabläufe schön nachvollziehen.

Preislich liegen die Nadeln eher im oberen Bereich, aber im Prinzip kauft man ja auch 3 Rundstricknadeln, zugegeben mit sehr kurzen Seilen, der Arbeitsaufwand in der Herstellung ist jedoch derselbe. Und wer sich schon mal mit der Frage befasst hat, ob es nun die Signature Needles sein müssen oder nicht (auch ich habe ein Nadelspiel zum Sockenstricken…) wird sich am Preis auch nicht lange aufhalten – jeder hat so sein Hobby, und wenn mein Mann sich die gefühlt dreihunderneunundzwanzigste Gitarre kauft, die ja so ganz anders ist als all die anderen, kommt das sicher etwas teurer, und verstehen muss ich dass auch nicht, nur mich mit freuen… und dann ist ja auch bald Weihnachten und die Nadeln könnte man sich da auch ganz wunderbar schenken lassen – bis dahin sind sie auch sicher überall lieferbar 😉

  • Natürlich habe ich auch verschiedene Garne dabei, wir sprechen ein bisschen über Garntrends & Trendfarben und natürlich habe ich auch ein paar Strickideen zusammengestellt, diesmal schöne Basic-Teile für den Winter – und da es einfache Teile sind gibt es auch gleich 3 davon, wunderbar variabel & vielseitig einsetzbar:
    • Mützen braucht es ja immer – dieses Jahr wieder aktuell sind Baskenmützen, auch „Barett“ oder „Beret“ genannt. Mein Modell wird von oben gestrickt und lässt sich so wunderbar anpassen, macht Spaß beim Stricken & geht flott von der Nadel – vor allem, wenn man nach dem Anfang vom Nadelspiel auf eine Rundstricknadel mit 50cm Länge (mit kurzen Nadelspitzen!) wechselt, sobald die Maschenzahl es zulässt!

      Baskenmütze, gestrickt aus 100g Cometa von Lana Grossa in Trendfarbe Burgundrot (Farbe 5). Es können auch 50g von dem Garn ausreichen, wenn ihr einen farblich & in der Garnstärke passenden Garnrest für die Innenseite des Schlauchbündchens verwendet. Gestrickt wird mit Nadelstärke 5 und 4,5mm für das Schlauchbündchen.

      Wer hier schon länger mitliest weiß ja, dass ich nur schwer an Glitzergarnen vorbei komme… so eine kleine Portion davon ist einfach wunderbar, vielleicht gefällt mir die Cometa mit den Lurex-Tweednoppen in Gold & Silber deshalb so gut. Aber Glitzer gefällt ja nicht jedem, daher habe ich die Baske auch noch ganz klassisch aus einem Tweedgarn in innovativer Mischung mit 51% Alpaka und 34% Baumwolle gestrickt:

      Baskenmütze, hier gestrickt mit 50g Anima von Lana Grossa in einem schönen Rauchblau (Farbe 4), in Nadelstärke 4mm & 3,5mm für das Schlauchbündchen. Im Bild seht ihr auch noch meinen weißen  Zählfaden, sehr praktisch bei den Zunahmen und der Faden wird vor dem Tragen natürlich noch entfernt

      Für die Baske aus Anima benötigt ihr nur 50g Garn, da bleibt sogar noch ein kleiner Rest übrig – also eine wunderbar leichte, weiche Mütze – und durch den Baumwollanteil so schön meliert. Im Hintergrund seht ihr auch schon das nächste Modell. Die Mütze stelle ich auch noch aus einem dritten Garn vor – Fell-, Pelz, Samt- und auch Nicky-Strukturen sind ja wieder stark im kommen und auf dem #TagderWolle habe ich ein paar Knäuelchen Velluto von Lang Yarns bekommen und das Garn ist mit der dezenten, velourartigen Oberfläche ein schönes Beispiel dafür und nicht „zu plüschig“. Von der Velluto benötigt ihr 100g für eine Mütze. Hier geht es zur Anleitung für die Baskenmütze (click)

    • Maxi-Schal – das Thema begleitet mich mit dem Bel Air Schal und meinem neuen Buch ja schon eine ganze Weile und ich finde spätestens diesen Winter kommt da keiner dran vorbei. Daher gibt es eine einfache Anleitung für einen Maxi-Schal, der jedoch mit unter 200g ein echtes Leichtgewicht ist (frei nach dem Motto „lieber 2 Tafeln Schokolade um den Hals als auf den Hüften“… obwohl ich diesen Spruch vom Hygge-Event einfach unschlagbar finde: Solange mir der Schal passt, mache ich keine Diät!) – ideal auch für Anfänger oder so zum „mindless knitting“ wie es so schön heißt, also für überall dort, wo man sich nicht unbedingt mit Maschenzählen, Strickschriften oder aufwendigen Mustern belasten möchte, es geht wunderbar nebenher:

      Maxi Schal, einfach gestrickt aus einer Kombination aus Emozione & Silkhair Lusso von Lana Grossa, locker verstrickt mit Nadelstärke 4-4,5mm und keine 200g leicht.

      Auch hier ist wieder ein bisschen Glitzer mit dabei – wer das nicht möchte, lässt die Silkhair Lusso einfach weg 🙂 Ich habe 150g in Farbe 13 von Emozione  und 25g in Farbe 910 von Silkhair Lusso für den rauchblauen Schal  benötigt. Eine schöne Kombination und sehr aktuell – vor allem für den grauen November- wäre auch noch Knallrot (also Farbe 17 + 904), das habe ich auch noch in der Sendung angestrickt dabei, oder eine weitere lebhafte Grau-Kombination aus den Farben 5 & 906  – natürlich geht es mit Wollweiß, Schwarz, Marine, etc auch … lasst euch einfach inspirieren. Hier findet ihr die Anleitung für den Maxi-Schal (click)

    • Hier seht hier schön die einfachen Ringel in Glitzer & Matt. damit es nicht zu langweilig wird, ab und zu eine Lochmusterreihe einstricken. Ich liebe den Schal jetzt schon – ich habe nämlich festgestellt, dass ich viele „bunte“ (also gemusterte) Schals habe und nur sehr wenige echte Basics – dieser Schal passt (fast) zu allem!

       

    • Fäustlinge in einem Effektgarn runden das Ganze ab. Ich habe eine sehr einfache Anleitung dazu gemacht, die mit Nadelstärke 6-7mm auch fix gestrickt ist. Wie schon erwähnt, sind Fell-, Samt  und Pelzeffekte wieder stark vertreten, daher habe ich für die Fäustlinge das Garn Micio, ein geschnittenes Bändchengarn (60%Schurwolle, 15% Kamelhaar und 25% Polyamid), dass so einen schönen „Felleffekt“ bekommt mit einem runden Garn kombiniert. An Rosa kommt ja im Moment auch keiner vorbei, daher habe ich Micio in Farbe 2 Ton-in-Ton mit Lovely Farbe 1 kombiniert, je  – aber auch hier wären auch noch tolle Varianten in Dunkelrot, klassisch in Wollweiß, Kamel, Anthrazit, Grau, Schwarz… denkbar. Je 1 Knäuel je Garn und Farbe reicht aus – also auch ideal um mal die neuen Garne auszuprobieren! Hier geht es zur Anleitung (click)

      einfache Fäustlinge im aktuellen Fell-Look, gestrickt mit je einem Knäuel Micio & Lovely von Lana Grossa. Im Hintergrund sehr ihr passend dazu den Materialmix-Schal  aus meinem Buch Maxi-Schals stricken

       

    • Pompons sind ja auch der Knaller im Moment – wer schnell viele Pompons z.B. für einen Teppich oder andere Dekorationen für zu Hause machen möchte, dafür gibt es jetzt auch ein neues „Werkzeug“, eine Art Kamm aus Plexiglas, genannt Pick&Pom. Es geht wirklich schnell 9 Pompons auf einmal zu machen und für Deko-Zwecke ideal. Für eine Mütze oder als „Einzel“-Pompon, ist mir das Ergebnis nicht gleichmäßig genug (oder ich bin zu akribisch…), da muss ich zuviel & zu lange mit der Schere korrigieren und dann brauche ich ja auch keine 9 😉 Wenn ich Einzel-Pompons aus Wolle z.B. für eine Mütze mache, greife ich immer zu den Pompon Makern von Clover – die sind super & gibt es in verschiedenen Größen. (Natürlich kann man auch den Pompon mit Pappscheiben wickeln)

      Multicolor PomPons von LovAFur/AheadHunter. Farben, von oben links in der Ecke im Uhrzeigersinn: Harlekin Purple, Harlekin Rust,  nochmal Harlekin Purple dann unten rechts in der Ecke Harlekin Pink und der Letzte in Pink, Bleu & Gelb ist brandneu, den gibt es noch nicht mal auf der Webseite!

    • Pompons & Fell bzw. Pelz sind ja auch ein gutes Stichwort. Für Mützen verwende ich ja schon seit einigen Jahren gerne die großartigen Kunstfell-PomPons von LovAFur/AheadHunter aus Österreich, oft wertet so ein Fellbommel eine Mütze oder auch andere Accessoires nochmals richtig auf und da Echtfell so gar nicht geht, bin ich froh, dass die Damen von AheadHunter so ein hochwertiges Produkt anbieten, welches noch viel schöner ist als echter Pelz und mit gutem Gewissen zu tragen ist – ganz neu sind im Moment die schönen Multicolor PomPons!

      Multicolor PomPons von LovAFur/AheadHunter. Ideal für Mützen, für meine Noro-Mütze links im Bild nehme ich gerne den Harlekin Purple, für die einfarbige Mütze in Mint passt Racoon Green super dazu. Ideal: die Pompons haben ein langes Bindeband und können so schnell und problemlos an die Mützenspitze eingeknüpft werden und sind auch schnell ausgetauscht – also kein lästiges annähen oder so. (Die beiden Mützen habe ich „mal so“ gestrickt“ – dafür habe ich keine Anleitung parat)

Ich habe natürlich noch ein paar Dinge mehr dabei, es gibt auch eine Bücherliste mit aktuellen Empfehlungen im Bereich Handarbeiten. Zwar nicht Neu, aber dieses Jahr neu überarbeitet & neu aufgelegt ist das wirklich hervorragende Standardwerk Stricken von Frau van der Linden (wer also das Buch mit dem „alten“ Cover hat, kann beruhigt sein – dann ist eine Neuanschaffung nicht notwendig – Innen ist es gleich). Falls euch noch irgendwas an den Dingen interessiert, die ich in der Sendung mit dabei habe und es hier nicht aufgeführt ist, einfach im Kommentarfeld eine Frage hinterlassen 🙂

Den Link zur Sendung und zu den Anleitungen findet ihr dann wie immer nach der Sendung hier (wird noch aktualisiert).

19 Kommentare

  1. …uiii, volles Programm, liebe Tanja.
    Ich werd‘ einschalten. 😉
    Herzlich, Manja

  2. hallo Tanja, hatte mich schon über den Termin gewundert.Montag!!!Sind ja wieder tolle Anregungen.Man weißgarnicht was man zu erst stricken soll. Ich arbeite im Augenblick
    an ein Halbrundes Tuch mit Schachenmayr Merino Extrafeine 285 Lace. Die Farbe grau
    hätteich gerne gekauft,gab es leider nicht jetzt habe Color 00585 genommen. Die Socken
    werden dann abends beim Fernsehen gestrickt.
    Viel Erfolg für die Sendung am Montag
    Karin Streese

  3. Diese PomPons sehen aus wie Hundehaare. Hoffentlich stimmt das nicht.

  4. Liebe Tanja,

    die Baskenmütze und die Handschuhe sind ja super!!
    Ich werd bestimmt gucken! Wirst du die Anleitung für die Baskenmütze veröffentlichen?

    Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag #sundayisknitday
    Anne

    • Schön, dass Dir die Modelle gefallen – alle 3 Anleitungen (Maxi-Schal, Baskenmütze & Fäustlinge) gibt es ab morgen auf der SWR Website von Kaffee oder Tee, und ich werde das dann hier auch entsprechend noch verlinken 🙂

  5. Liebe Tanja, ich bin Morgen auf jeden Fall auch mit dabei! Ich freu mich schon riesig auf die neuen Anregungen. Gerade sitze ich auf der Couch und Stricke Socken mit einer meiner Katzen auf dem Bauch… Sie findet es sehr gemütlich 🙂 ich verwende dazu die neuen addinadeln. Hast Du schon ausgelöst wer letzte Woche bei Die gewonnen hat? Ich hätte mich sehr über das Buch gefreut, liebe Grüße, sandra

    • Liebe Sandra, schön, dass Du es Dir so gemütlich machst. Die Gewinner sind ausgelost und wurden auch schon direkt von mir benachrichtigt. Tut mir leid, dass Du diesmal nicht mit bei den Glücklichen warst – aber bald gibt es sicher wieder was Nettes zu gewinnen! Ein weiteres SoxxBook gibt es übrigens am Dienstag zu gewinnen!

  6. Liebe Tanja, vielen Dank für die schnelle Antwort. Das macht überhaupt nichts, dass ich nicht gewonnen habe. Mehr noch freu ich mich immer über die neuen Anregungen von Dir. Am Dienstag werde ich natürlich trotzdem gerne mitmachen. Wolle für einen Seelenwärmer habe ich bereits in der Pipeline, natürlich nach einer Anleitung von Dir liebe Grüße und einen gemütlichen Sonntag, sandra

  7. ich freue mich schon drauf , schön mit einem käffchen die Sendung genießen , danke liebe Tanja

  8. Hallo Tanja, bitte erwähne noch mal die Socken mit dem Patchworkschaft !! Bitte oder eine Tipp!
    Vielen Dank Deine begeisterte Mitstrickerin ! Ursula Laufer

  9. Leider hat`s mit den Patchworksocken nicht geklappt !

    • Liebe Ursula,
      leider habe ich Deine Nachricht, gestern Nachmittag nach 12h zu spät gesehen (auch wenn ich versuche, unterwegs möglichst auf dem laufenden zu bleiben – sehe ich doch nicht alle Nachrichten) – was genau interessiert Dich denn bei den Patchworksocken?
      Grüße
      tanja

  10. Leider habe ich die Sendung verpasst, da muss ich morgen mal in die Mediathek schauen. Sehr schön finde ich die Anleitung für die Baskenmütze, diese Mützen liebt meine Tochter und ich werde ihr diese sicher bald stricken.
    LG
    Ingrid

  11. Liebe Tanja, wie immer waren die Tipps und Anregungen in der letzten Fernsehsendung perfekt.
    Was mich besonders interessiert, ist der Farbverlaufsbobbel, den du vorgestellt hast. Es gibt sehr, sehr viele Angebote, aber DIESE Farbzusammenstellung fand ich genial !
    Wo bekomme ich ihn ???
    Ich bin sehr stolz darauf. dass ich als Teststrickerin bei dem Bel-air mitarbeiten durfte. Danke, für die wunderbaren Ideen, meine Hochachtung !

    Herzliche Grüße von Renate Glomba aus Etelsen

    • Liebe Renate, falls Du den „normalen“ Bobbel meinst, dann war das die Farbe 610 von Shades of Merino Cotton (Lana Grossa) – es ist allerdings eine neue Farbe, wird also erst demnächst ausgeliefert – Oder meinst Du einen der anderen Bobbel (Regenbogen Velvet von Rellana bzw Melodie von Katia Yarns?) Liebe Grüße, Tanja

      • Liebe Tanja, richtig, ich meinte den Bobbel Shades of Merino Cotton, die Farbe Nr. 610 war leider nicht dabei. Vielen Dank für die Auskunft, ich werde abwarten, bis es diese Farbe gibt…
        Herzliche Grüße
        Renate Glomba

  12. Hallo Tanja, vielen Dank für die tollen Tipps und Anleitungen. Meine Mutter würde sich gerne einen Schal aus der Fransenwolle machen, die Sie bei der Trendvorstellung gezeigt haben. Von welcher Firma war die Wolle? Würde meine Mutter gerne mit der Wolle überraschen.
    Vielen Dank
    Herzliche Grüße Martina Koschorek

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.