Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Wunderbar wandelbar: Das Pfeffer & Salz Dreieckstuch

| 18 Kommentare

…inzwischen habe ich das Tuch 4x, es ist also – zumindest für mich – ein absolutes „must-have“ für den Herbst/Winter. (Obwohl, mal sehen, ich könnte ja auch noch eine sommerlichen Variante ausprobieren… 🙂 )

Hier meine bisherigen Varianten:

  1. Die klassische Version in Schwarz/Weiß, gestrickt mit Cordelo von Schachenmayr, haben viele von euch schon im ARD Buffet gesehen, einige haben es sogar schon im März auf der H&H in Köln bei mir entdeckt:

    Susi Strickliesel und ich beim obligatorischen Selfie im März 2017 auf der H&H in Köln – und mit dabei: das Pfeffer & Salz Dreieckstuch!

    …ach ja, eine „Blue Jeans“- Version gibt es inzwischen auch – das ist ja nie verkehrt, aus Cordelo in den Farben 53 denim + 92 metallic:

    Mal „Blue Denim“ anstatt Pfeffer & Salz 🙂

  2. Aus einem Farbverlaufs-Garn. Anfang September war ich zum Tag der Wolle, veranstaltet vom OZ Verlag eingeladen. Das war unmittelbar vor dem Sendetermin im ARD Buffet und mental habe ich mich wohl schon mit der Sendung beschäftigt…

Beim Tag der Wolle in Freiburg, ich mit meinen 3 Knäuel „Melody“ von Katia. ..fragt mich jetzt nur nicht über was ich da gerade mit Sabine, Kerstin und Fia doziere… Foto: OZ Verlag

Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, hatte ich mir 3 Knäuel Melody von Katia ausgesucht, ein dickeres, aber dennoch tolles luftig-weiches Garn im Farbverlauf aus 90% Merinowolle und 10% Polyamid mit 280 (!) m auf 100g Lauflänge. Es hat mich besonders gereizt, wie sich der Farbverlauf auf das Tuchmuster auswirkt. Da es vor Ort nur die Farbe 207 gab, stricke ich anstatt mit 2 unterschiedlichen Farben mit 2 Knäuel der gleichen Farbe, verarbeite dabei einen Knäuel von Außen und den anderen von Innen, so dass auch hier – zumindest zeitweise – sich ebenfalls ein Kontrast ergibt. Etwas schwierig wird es in dem Bereich, in dem die gleichen Mischfarben aufeinandertreffen – aber auch da kommt man durch, einfach immer schön die Musterreihen und Knäuel abwechseln und der Effekt im Tuch ist sehr schön. (Es wäre natürlich auch noch super interessant zu sehen, wie das mit 2 unterschiedlichen Farben von Melody aussieht, z.B. 207 & 208 oder 200 & 201 oder 202 & 203 oder… und dann wäre es auch einfacher zu stricken bzw die Farben auseinander zuhalten)

 

Das Pfeffer & Salz Tuch, angestrickt mit „Melody“, Farbe 207 von Katia: ich stricke (mit Nadelstärke 6mm) mit 2 Knäuel der gleichen Farbe, verarbeite dabei einen Knäuel von Außen und den anderen von Innen.

Leider reichen 2x 100g nicht für das Tuch nach der Anleitung aus, das fertige Tuch wiegt zwar – ohne Fransen – nur luftig-leichte 197g, aber den dritten Knäuel musste ich doch beginnen, und Fransen sollten ja auch noch dran 🙂 Wer es 2-farbig mit Melody versuchen möchte: es sollten dann auch 3 Knäuel genügen, dabei die Farbe Schwarz in der Anleitung mit 200g in einer Farbe ersetzen und in dieser Farbe auch die Fransen einknüpfen, für die Farbe Wollweiß in der Anleitung dann 100g einer 2. Farbe verwenden. Die Fransen sind dann eben nur in einer Farbe, aber ich glaube das stört nicht – wenn doch, eben 2x 200g einplanen.

Und hier das (fast) fertige Tuch aus Melody, Farbe 207 von Katia Yarns, den Druckknopf muss ich noch annähen 🙂 Genau meine Farbe, ich liebe Türkisgrün!

 

Hier sieht man den Farbverlauf sehr schön.

3. Ja, und eine ganz edle Version, Ton-in-Ton habe ich auch noch… und ich traue mich es kaum zu zeigen, da ich inzwischen den Strangpreis von der Sultano erfahren habe. Aber Sultano ist mit einer sehr edlen Mischung mit 38% Seide, 38% Mohair  und 24% Kaschmir auch ein ganz besonderes Bändchengarn von Rowan und  wird auch nur in einer limitierten Menge verkauft werden – ab Anfang Oktober ist es im Handel erhältlich, dann einfach mal Herrn Google nach Rowan Sultano fragen!  Hier wird dann mal nicht mit dem Farbeffekt gespielt, sondern mit 2 unterschiedlichen Garnstrukturen: Bändchen trifft hauchzartes Mohair-Seidengarn! Gestrickt wird ebenfalls mit Nadelstärke 6mm (wie immer nach der Anleitung aus dem ARD Buffet, Sultano ersetzt „Schwarz“, die Fransen habe ich nur in die Anschlagkante eingeknüpft), so dass das hauchzarte Mohair-Seidengarn auch toll zur Geltung kommt und dem ganzen Tuch eine unglaubliche Leichtigkeit verleiht! Also wenn ihr euch (oder jemandem ganz besonderem) etwas Gutes tun wollt, dann seit ihr mit 4x 50g Sultano und  farblich passend 2x 25g von Kidsilk Haze, ebenfalls von Rowan für das Tuch dabei.

Hier die besonders edle Variante – das neue Garn „Sultano“ von Rowan, Farbe 02, ein schönes Silbergrau passt hervorragend zu Kidsilk Haze Farbe 664

Ich mag ja Glitzer gern und habe mir anstatt dem „normalen“ Mohair-Seidengarn die Version mit Pailletten gegönnt (wenn schon, denn schon…), die Farbe 340 von Kid-Paillettes passt dabei ideal zu Farbe 03 von Sultano – von Kid-Paillettes benötigt man allerdings 3x 25g, gestrickt wird mit Nadelstärke 6mm.

Und hier, Luxus pur: das fertige Tuch aus 4 Strängen Sultano und Kid-Paillettes.

Die edle Tuch-version & ich auf Fanoe beim Strikkefestival. Danke an Susi Strickliesel für das tolle Foto & die großartige Reisebegleitung!

Nochmals der Tragetipp bzw. wie wird das Tuch gewickelt: Die Tuchspitze (die Spitze, die etwa 90 Grad misst) nach vorne legen, nicht ganz mittig, dann die anderen beiden Tuchspitzen hinten um den Hals führen und vorne mit dem Druckknopf schließen, Tuch dabei etwas zurecht zupfen – dann sieht es aus wie auf den Fotos. Wie gesagt, das Tuch sitzt besonders gut, wenn man einen großen Druckknopf an den beiden spitzeren Dreiecks-Ecken (siehe auch Anleitung) annäht. Und da Prym nun endlich die Webseite „schön“ hat, kann ich die dekorativen Druckknöpfe auch richtig verlinken, ich habe diese Annähdruckknöpfe benutzt, es gibt auch ein tolles Modell in vielen verschiedenen Farben, ganz neu sind wohl diese Druckknöpfe in Blumenform (es gibt auch noch Herzform, Schmetterling…) und die würden natürlich auch ganz wunderbar zum Tuch passen.

Manche von Euch stricken ja auch schon an ihrer Version (so um die Pausen bis zum nächsten Bel Air Anleitungsteil zu überbrücken…) , ich habe auch schon die ersten fertigen Modellvarianten gesehen, wie z.B. „Zimt & Zucker“ von Angelika Zimmermann, eine schöne Variante in Karamellbraun & Wollweiß (gestrickt nach der ARD Buffet Anleitung mit Rowan Alpaca Merino DK, mit Nadelstärke 5mm, Verbrauch: je 75g in 2 unterschiedlichen Farben – Danke Angelika für die ganzen Infos) Hmmm, Zimt & Zucker- lecker 🙂 Es ist übrigens einfach zu stricken – und mit dem richtigen Material und Nadelstärke 6-7mm schnell gestrickt und damit vielleicht auch ein ideales Weihnachtsgeschenk ? (ja – in 3 Monaten ist die Bescherung auch schon fast wieder vorbei..)

Hier mal ein paar mögliche Garne im Vergleich, von links nach rechts: Rowan Sultano, Rowan Alpaca Merino DK, Melody von Katia und Cordelo von Schachenmayr Mit dem Begriff „Chainette“-Garn haben viele Probleme – ggf. mal nach Kettengarnen suchen.

 

Das Tuch ist übrigens auch auf ravelry (click) angelegt – also wer möchte, kann das eigene Projekt gerne da ablegen & zeigen. So und jetzt bin ich mal gespannt welche Farb- und Materialkombinationen noch so zu sehen sein werden! Wenn ihr eine schöne Farb- und oder Materialkombi für das Tuch gefunden habt, würde ich mich sehr über einen Kommentar hier bei dem Beitrag freuen 🙂

Ach ja, ich wurde auch schon gefragt, ob ich eine Anleitung für einen Schal in dem Muster zur Verfügung stellen könnte – es gibt eine tolle Schalanleitung in meinem Buch Maxi-Schals stricken:

Schal „Pfeffer und Salz“ aus dem Buch Maxi-Schals stricken, gestrickt aus Schachenmayr Cordelo

18 Kommentare

  1. …richtig klasse, liebe Tanja.
    glG, Manja

  2. Das Tuch gefällt mir immer mehr. Ich überlege schon in welcher Farbe ich das stricke, auch wenn es eine Nadelstärke nicht so mein “ Geschmack “ ist. Wenn, dann werde ich die Farbkombinationen braun beige nehmen. Das sind nämlich die Lieblingsfarben meiner Tochter. Da habe ich auch gleich ein Weihnachtsgeschenk.
    Habe mir auch dein. Neues Buch gekauft. Da gefallen mir aber auch sehr viele Objekte. Aber man kann ja nicht nur Schals stricken.
    Ein schönes Restwochenende
    Karin Streese

  3. Hallo Tanja, die Garnvorschläge sind spitze – super Ideen!!!!

    Vielen Dank Silke

  4. Hallo Tanja, auch mir gefällt das Tuch immer mehr, aber meins ist nicht Farbkombi “ schwarz-weiß“. Das Tuch aus dem Katia-Garn ist schön, meine Farbe ist auch petrol. Aus dem cordelo- Garn finde ich die Kombi Vintage-Mettalic interessant, aber ich habe die Farben nur auf dem Foto gesehen. Was meinst du ? Liebe Grüße, Annett

    • Liebe Annett,
      das freut mich, auch die Frabkombination Vintage-Metallic sieht gut aus, vor allem, wenn es nicht so kontrastreich werden soll. Viel Spaß damit, herzliche Grüße, tanja

  5. superschöööön! Mir gefällt die Blue-Jeans-Version am besten!
    Liebe Tanja,
    nebenbei mal ein Tipp: Deine großen Startfotos auf deinen Blog-/KAL-Seiten sind immer extrem unscharf – falls das nicht gewollt ist (ich finde es nicht schön), lass dich mal beraten, wie man das besser darstellen kann! 😉
    Liebe Grüße,
    Christa

  6. Hallo Tanja, habe mir nun doch die Farbkombi Antik-Vintage bestellt. Sieht bestimmt auch toll aus. Werde mal über das Ergebnis berichten. Danke für deine Antwort. Annett

  7. eines wie das andere alle sind wunderschön <3

    LG erica

  8. Liebe Tanja,
    du sagst: bei einfarbigem Tuch mit 2 Knäuel stricken. Was heißt: 1 x von Innen und 1x von Außen? Das verstehe ich nicht. Danke schon jetzt für die Aufklärung.;-)
    LG Mathilde

    • Hallo Mathilde,
      es ist nicht das einfarbige Tuch, sondern das Tuch mit dem Farbverlauf. Die Knäuel dazu sind unterschiedlich gewickelt, von hell nach dunkel, bei einem Knäuel verarbeite ich das Fadenende, das Außen liegt, beim 2. Knäuel das Fadenende aus dem inneren des Knäuels. So treffen unterschiedliche Farbabschnitte aufeinander.
      Gruß
      Tanja

  9. Liebe Tanja,
    bin hin und weg :-)) von deinem Tuch.
    Die Suche nach einer passenden Kombi für mich ergab jetzt folgende Variante:
    Merino Extrafine 120 (z.b. graugrün 178) mit der Fashion Soft Shimmer (z.b. ice 56).
    Könntest Du dir diese Kombination von Material und Farbe vorstellen?
    Vielen Dank für dein Feedback schon mal im Voraus.
    Liebe Grüße
    Sanne

    • Liebe Sanne,

      die beiden Farben passen auch ganz wunderbar zusammen! Persönlich gefällt mir das Muster besser in den etwas voluminöseren Garnen – aber da sind die „Geschmäcker“ ja (zum Glück) verschieden. Vielleicht probierst Du erst mal an Hand einer kleinen Probe aus, wie Dir das Muster in den dünneren Garnen gefällt? Eine Maschenprobe solltest Du in jedem Fall machen, da Du sicherlich die Maschenzahl erhöhen musst. Viel Freude beim Ausprobieren, Tanja

  10. Hallo Tanja mir gefällt das Modell in Weinrot von dem Pfeffer und Salz. Ich weiß aber nicht was das für Wolle ist. Bei Rowan hab ich das nicht gefunden. Gibt es in der Farbe Alternativen? Obwohl ich verliebt in dieses Modell bin.

  11. Liebe Tanja mir gefällt Pfeffer und Salz und alle anderen auch sehr gut sind alle spitze.ich freue mich sehr ein Herzliches Dankeschön ❤️❤️

  12. Mein Tuch ist fertig, hat super Spaß gemacht (die Fransen schneiden war nicht so toll ). Ich habe ein dunkles blau gewählt, passend zur Wintergarderobe. Und ich habe noch was übrig, vielleicht noch für ne Mütze.

  13. Liebe Tanja Steinbach,
    habe das schwarz/weiße Dreieckstuch sehr gerne mit Cordelo gestrickt. Gefällt mir sehr gut. Habe aber erst am Ende entdeckt, dass die Seiten nicht gleich lang sind. Ist das so korrekt?. Da ich das Tuch
    einer Dame schenken möchte, sollte ich wohl eine Info mitliefern, wie man das Tuch richtig trägt?
    Für Ihre Erklärung danke ich schon jetzt und grüße ganz herzlich Birgit Oelers

  14. Pingback: Geschenke stricken - 14 supertolle Geschenkideen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.