Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Socktober oder warum auf einmal wieder alle Socken stricken

| 32 Kommentare

Also erstens, den Begriff „Socktober“ habe ich jetzt mal ganz frech von Sophias blog stichfest geklaut, und hoffe das geht so in Ordnung… aber ich finde, der Name passt auch zu gut! Nicht erst seit dem gefühlten Temperatursturz von mindestens 25 Grad freuen sich doch auch meine Füße, wenn sie ab Oktober wieder wollig-warm verpackt in Stricksocken durchs Haus (und nicht nur da..) laufen dürfen… und zweitens, Socken stricken geht ja eigentlich immer und macht im Herbst doch irgendwie am allermeisten Spaß!

Anmerkung: Socktober ist übrigens auch eine Kampagne aus den USA, die seit ein paar Jahren im Herbst Kleidungsstücke, vor allem auch Socken für Obdachlose sammelt und diverse Aktionen dafür veranstaltet. Natürlich werden dafür auch Socken gestrickt, zum Teil auch in Socktober-Knit-a-longs. Mein Beitrag hat aber damit nicht direkt zu tun – außer das es eben um Socken geht, die natürlich gerne auch verschenkt oder gespendet werden können.

Auch auf dem Yarncamp letztes Wochenende war das Sockenstricken ein beliebtes Thema der Sessions, so z.B. wurde die „Fish lips kiss heel“ erklärt, oder danach gefragt, wie man Socken „toe-up“, also von den Zehen zum Schaft hin strickt, oder wie 2 Socken gleichzeitig gestrickt werden, oder auch nach kreativen Ideen für die Socken-Reste-Verwertung gesucht, und , und, und…. Natürlich wurde nebenher auch an ganz viele Socken gestrickt!

In vielen Yarncamp-Goodiebags war auch ein Knäuel Regia Pairfect enthalten und meine Kollegin hat dazu eine Session gehalten. Es war super interessant mit den Teilnehmerinnen – mit dabei einige sehr versierte Sockenstrickerinnen – die unterschiedlichen Meinungen, Erfahrungen und auch Bedenken auszutauschen.

Für alle die Regia Pairfect noch nicht kennen:

Es handelt sich dabei um eine neuentwickelte Druckmethode für Sockengarn, die es ermöglicht aus einem 100 g Knäuel Regia 4-fädig Color schnell, einfach und ohne großes Suchen nach dem richtigen Farb-Rapport (jetzt muss ich doch irgendwie an Dörthe denken 😉 ) zwei identische Socken zu stricken und dabei ganz nebenbei noch ein schönes Sockendruckmuster direkt aus dem Knäuel zu bekommen.

gewinnspiel-regia-pairfect-featured-image_0

Foto: Schachenmayr

Eigentlich eine gute Idee, oder nicht? Wie immer gibt es nicht nur positive Stimmen dazu und natürlich schränken ein paar Dinge, die das Ganze eigentlich so einfach machen, eben auch ganz schön ein.

Um den „Pairfect“-Effekt zu ermöglichen spielt der gelbe Faden, der gut am Knäuel sichtbar ist, eine wichtige Rolle und – jetzt noch das Wichtigste – der Faden muss, ja muss aus dem Inneren des Knäuels abgestrickt werden. Am besten schaut man sich vor dem Stricken einfach mal die Banderole ganz genau an (oder man schaut hier) , da wird alles auch schön anschaulich mit Bildern erklärt.

Und da kommen sie schon, die kleinen Probleme: erfahrene Sockenstrickerinnen schauen sich die Banderole oft gar nicht mehr an, der gelbe Faden stört oft auf den ersten Blick das Gesamtbild der Sockenfarbe (obwohl Gelb gar nicht zur Sockenfarbe gehört – aber dazu braucht es einen 2. Blick), 2 Socken gleichzeitig stricken ist nicht wirklich möglich (nur nach mehrmaligem ab- und aufwickeln…), „Toe-up“ ist eigentlich unmöglich… aber schön ist die Idee dennoch und es eröffnen sich auch viele Vorteile. Zum Beispiel hat Sophia die Farben der Regia Pairfect Edition 1 als idealen Effekt für Socken mit nachträglich eingestrickter Ferse entdeckt und sogar eine super Verwendung für den gelben Faden gefunden, schaut mal hier. Und am besten bildet man sich sowieso eine eigene Meinung, probiert es einfach mal aus 🙂

Socken aus regia Pairfect Farbe 7096 denim color, gestrickt mit den Addi Kolibris

Socktober 1 – Socken aus Regia Pairfect Edition 4, Farbe 7096 denim color, gestrickt mit den Addi Colibris

Da ich ja nächsten Dienstag, 11.10.2016 im SWR Fernsehen nachmittags ab 16.05 Uhr in der Sendung „Kaffee oder Tee“ ein bisschen was übers Sockenstricken erzählen und dort auch gerne Fragen dazu beantworten werde, habe ich mich in den letzten Wochen noch intensiver als sonst mit dem Thema Socken stricken befasst, ich habe dazu auch einen ausführlichen Text geschrieben, mit einigen interessanten Tipps & Links, hier geht es zum Beitrag (click)….und bei mir artet so etwas ja auch immer gleich etwas aus…. es ist ja nicht so, als ob ich hier nicht gefühlt einen Schrank voll Mustersocken hätte, aber aus Regia Pairfect war eben noch nichts dabei, 2 Socken gleichzeitig habe ich auch noch nicht gestrickt,… und daher gibt es jetzt für Euch bis Ende Oktober, jeweils sonntags eine neue, kleine aber feine Sockenanleitung für euch 🙂

Es geht los mit Socktober 1, gestrickt aus Regia Pairfect Edition 4, hier geht’s zur Anleitung (click)

Für die Socken habe ich ein etwas anderes Rippenmuster gewählt, mir gefällt das sehr gut: einfach, kann man gut „nebenher“ stricken und sieht doch interessant aus. Es ist auch für Herrensocken einsetzbar und – eigentlich – auch für alle Größen verwendbar. Es ist ein kleiner Musterrapport, die Maschenzahl sollte dafür durch 3 teilbar sein. Da die Sockengrößen in der Regel durch 4 teilbar sind, würde ich dazu raten die Maschenzahl für andere Größen, deren Maschenzahl eben nicht auch durch 3 teilbar ist, das „auf dem kleinen Dienstweg“ anzupassen… also am Beispiel für Gr. 40/41 mit 64 Maschenanschlag: dafür würde ich eben nur 63 Maschen für dieses Muster anschlagen und dabei bis zur Spitze auch dabei bleiben, für die Ferse kann dabei ganz normal mit den Angaben aus der Grundanleitung gestrickt werden, der Oberfuß hat dann eben 1 Masche weniger. Bei der Spitze kann man dann entweder „weiter schummeln“ oder ganz korrekt noch eine Masche zunehmen um die geforderte Maschenzahl zu erreichen. Stricken ist eben kreativ 😉

Ab Dienstag versorge ich Euch dann noch mit ein paar Stricktipps & Links, und nächsten Sonntag geht es dann mit „Socktober 2“ weiter!

socktober-16-10

Socktober 2 – Socken aus Regia Pairfect Edition 4, Farbe 7092 tango color.

 

 

 

 

32 Kommentare

  1. Guten Morgen Tanja,
    Super … du hast mir den Sonntag gerettet … gerade war ich auf der Suche nach einem Muster für Gr. 44 Und schwups kam dein Blog … bin ich froh … Sonntag ist gerettet und die Perfect habe ich auch … juppi … Danke für sockober (tolles Wort) Lg Verena

  2. Super
    Kann, wie immer, ausschließlich in der SBahn stricken, aber Babysachen und Socken sind hierfür perfekt.
    Danke für die tollen Tipps. Ich bin ohne Anleitung total aufgeschmissen, wenn es um Muster oder Größen geht. Außerdem habe ich einen Perfektionstick, was es nicht immer einfacher macht.
    Freue mich auf die kommenden Sonntage 🙂
    Nebelige warme Wolle Grüße
    aus dem Münchner Norden
    Sabine

  3. Danke für die Anleitung, das Muster ist was männertaugliches,
    da meine Männer keine Zöpfe und Co mögen.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.

  4. Immer wieder toll deine Anleitungen.Freu mich auf Dienstag und auf den Sockoktober Schönen Restsonntag.. Liebe Grüße.

  5. Liebe Tanja !
    Oooooooh wie schön endlich SockenMein Lieblingsstrickprojekt!!!! Vielleicht könntest Du ja mal eine Anleitung machen wie man ganz leicht toe up Socken stricken kann nur re Maschen und mit einem elastischen Bündchen hat das wäre schön!!!!!!!!

    Vielen Dank! Alles Liebe für dich und herzliche Grüße Christine

  6. Echt super Tanja
    Ich hab die Wolle schon öfters verstrickt und finde sie toll
    Ich freu mich und mach natürlich mit sn den Sonntagen Danke für die gute Idee
    liebe Grüsse Bärbel

  7. …ein schickes Paar, liebe Tanja.
    Danke, für die Anltg.! 🙂
    Das 2. Paar, für nächste Woche gefällt mir auch ganz dolle.
    Sei lieb gegrüßt, Manja

  8. Hallo Tanja,

    ich freue mich riesig über die Socktober-Aktion. Ich möchte demnächst mal wieder ein Paar stricken und bin aktuell auf der Suche nach einem schönen Muster. Da kommen deine Anleitungen wie gerufen. Das erste finde ich schon mal sehr schön und auch Numero 2 sieht gut aus. Ich freu mich schon.

    Liebe Grüße
    Martina

  9. Ich stricke im Moment jede Menge Socken für die Familie und unser Sternstunden Projekt mit meinen Seniorinnen und werde nun jeden Sonntag gespannt sein auf neue Anleitungen. Prima Tanja, danke!!!

    Ringelsockenoma Angela Alsch

  10. Allo Tanja
    Wieviel Socke gibt’s denn und was für Farben?
    liebe Grüsse Bärbel

    • Hallo Bärbel,
      falls Du die Socktober Aktion meinst: es sind 4 Sonntage bis Ende Oktober, also 4 Anleitungen und wie die Farben/Modelle gebe ich immer am jeweiligen Sonntag bekannt, bzw. wie bei Stocktauber 2 auch schon in der Vorschau in der Woche davor.
      Gruß
      Tanja

      • Hallo Tanja
        Vielen Dank
        klasse nun muss
        ich schaun ob ich die Socktober 2 bei uns im Wolllädle bekomme ,Socktober 1 hatte ich daheim , ansonsten bestell ich sie
        Ich hoffe nur , dass ich dann alle vorgeschlagene Farben bekomme , sonst muss ich ja jede Woche Versandkosten zahlen
        Einen schönen Tag wünsche ich dir , bis bald

  11. Hallo Tanja,
    Herbst ist bei mir auch jedes Jahr Sockenstrickzeit. Im Moment befinden sich ein Paar Eulensocken auf meinem Nadelspiel, aber deine schöne Anleitung werde ich dann als nächstes nadeln.
    Ein herzliches Dankeschön dafür 🙂
    Werde auch die nächsten Sonntage schauen, was du wieder Schönes auf dem Programm hast und ich bin schon sehr gespannt auf die Sendung morgen.

    Liebe norddeutsche Grüße
    – Annchen –

  12. Liebe Tanja – klasse Idee mit Deinem Socktober. Mal sehen, ob ich mithalten kann (ungeachtet all der anderen Projekte auf meinen Nadeln).
    Liebe Grüße
    Carina.

  13. Ooooh, jetzt wollte ich gerade eine kleine Pairfect Pause einlegen, und was kommt da?!
    Also dann doch weiter im Socktober-Wahn!
    Die blauen werden’s bestimmt, aber im rosa Verlauf 😉

    • Na, da ich dich ja versehentlich umgetauft hatte (entschuldige dafür- mein Namensgedächtnis….habe es jetzt korrigiert) und es dich kurzzeitig wohl doppelt gab, solltest du auch doppelt so viel Strickzeit haben – also eigentlich

  14. Hallo Tanja,

    ich habe mir gerade in der Mediathek die heutige Sendung im SWR angeschaut. Sehr schöne Socken waren zu sehen – da bekomme ich doch gleich Lust, welche zu stricken. Tolle Modelle.
    Mir hat auch sehr gut das blaue gestrickte Tuch von Dir gefallen. Gibt es dafür eine Anleitung? Das wäre genau das richtige für die kühlen Tage die jetzt kommen.
    Danke auch für die Tipps zum Stricken mit Regia Perfect. Mal sehen, ob ich noch ein paar Socken als Weihnachtsgeschenk schaffe. Strickt sich eigentlich die Ferse mit der „Sockenwundernadel“ gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      vielen Dank, das freut mich. Ich hatte den „Adventsschal“ aus Rowan Fine Lace an, das Modell habe ich für das ARD Buffet mal gemacht, die Anleitung dazu ist hier zu finden (im Beitrag etwas nach unten scrollen, bis „Adventsschal 2014“) http://tanjasteinbach.de/anleitungen-aus-vergangenen-sendungen/

      Man kann mit dem „Sockenwunder“ komplette Socken stricken – allerdings finde ich sie ideal für Schaft & Fuß, mir gehen Ferse und Spitze mit dem Nadelspiel einfache von der Hand – aber das ist sicherlich Übungssache. Viele Grüße & viel Freude beim Socken stricken – das sind tolle Weihnachtsgeschenke!
      Tanja

  15. Super schauen die aus….
    Hab ich mir auch die Anleitung „Fish lips kiss heel“ gekauft …
    Leider hab ich keinen Plan wie ich diese Ferse umsetze.
    Es wäre super dies mal auf Deutsch zu haben oder als Anleitung in einem Video…

    Kann mir da jemand weiterhelfen?????????

  16. Sehr geehrte Frau Steinbach,

    in der Sendung KAFFEE-Oder TEE vom 11.d.M. zeigen Sie u.a. eine

    SOCKEN-RUNDSTRICKNADEL mit Spitzen in unterschiedlicher Länge.

    Trotz intensiver Suche im web konnte ich keinen Lieferanten finden.

    Können Sie mir eine Bezugsquelle nennen ?

    Danke für Ihre Bemühungen

    Mit freundlichen Grüße

    Brigitte Donath

  17. Hallo Tanja Steinbach
    ich habe gerade diese Woche das Garn Regia Pairfekt für eine Bekannte verstrickt, es ist wunderbar beide Socken identisch im Farbverlauf . Ich habe ein Zopfmuster gestrickt und da kommen die Farbabstufungen super gut rüber. Vielen Dank für die schöne Anleitung.

  18. Oh, das ist toll, im Moment stricke ich total gern Socken ♥

  19. Warum Stricken jetzt auf einmal alle Bumerang Ferse? Ich habe bis jetzt immer Fersen mit Käppchen gestrickt. Wenn ich die Wolle von Schachenmayer Perfaict Arno und Carlos ansehe, die mir sehr gefällt vor allem die neue grüne, ist immer die Bumerang Ferse vorgestellt. Frage: Wenn ich die Ferse so stricke wie bis anhin geht das auch mit der Musterung auf? Oder muss ich die Bumerangferse lernen – ich find das kompliziett
    Ich mag Sockenwolle wo innerhalb der Wolle ein Muster entsteht und die von Arno und Carlos gibt so ein Norwegermuster, ohne gross abzählen. Socken Stricken ist nicht mein Favorit, früher hat das Heine Mutter für meinen Mann erledigt. Seit sie gestorben ist muss ich das erledigen, mein Mann will nur selbstgestrickte Socken. Wenn ich mal dran bin und tolle Wolle habe macht es manchmal sogar Spass
    Wie geht es euch mit der Rundnadel von ADDI? Ich knorke damit…..das Spiel ist mir lieber. Allen einen schönen Sonntag liebe Grüsse Marlies

    • Es stricken ja nicht „alle“ die Bumerang-Ferse, ich stricke die eben gern (vermutlich so wie Sie eben die Käppchen-Ferse gern stricken)… aber natürlich können Sie auch die Ferse Ihrer Wahl stricken – das Druckmuster funktioniert auch mit anderen Fersenformen!

  20. Liebe Frau Steinbach,

    erstmal ein Lob für die tollen Socken, ich finde Farbe und Muster ganz toll, so toll, dass ich Sie gern nachstricken möchte. Allerdings wollte ich gern mal Toe Up stricken. Sie sagen, dass ist mit der Pairfect-Wolle nahezu unmöglich. Verraten Sie mir bitte, woran das liegt? Vielen Dank und einen schönen vierten Advent!

    • Hallo, das liegt an der speziellen Garnentwicklung… für Toe up funktioniert die leider nicht – zumindest nich so einfach (man müsste komplett umwickeln, dazu kommt, dass die Fußlänge nicht klar definiert ist). Also mit Pairfect einfach auf „herkömmliche“ Weise, vom Schaft abwärts Socken stricken und für Toe-up auf einen anderen Effekt zurückgreifen.

    • Hallo, das liegt an der speziellen Garnentwicklung… für Toe up funktioniert die leider nicht – zumindest nich so einfach (man müsste komplett umwickeln, dazu kommt, dass die Fußlänge nicht klar definiert ist). Also mit Pairfect einfach auf „herkömmliche“ Weise, vom Schaft abwärts Socken stricken und für Toe-up auf einen anderen Effekt zurückgreifen.

  21. Pingback: Socken stricken im Socktober: Wie ist das eigentlich mit der Sockenwolle? - Gemacht mit Liebe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.