Tanja Steinbach

strickt, häkelt, näht … überall, auch im TV

Sockenwunder…

| 40 Kommentare

Geht es Euch auch manchmal so ? Man strickt und strickt und strickt und achtet schon gar nicht mehr darauf? … auf der einen Seite ja toll und gerade das macht ja auch den meditativen Effekt aus – man kann die Gedanken beim Stricken (oder natürlich auch häkeln…) so wunderbar abschweifen lassen… aber irgendwie wird man ja auch regelrecht betriebsblind, eigentlich weiß man ja schon gar nicht mehr so ganz genau, was und wie man dabei so macht… (mal bitte die Nadel weglegen und erklären wie der Faden bei den linken Maschen so um die Nadel geführt wird und wo und wann welche Nadel dabei liegt…)

Vor ein paar Wochen, bei einem -wie immer sehr netten & entspannenden-  Strickabend bei Vivianne in Wiesbaden sind ein paar „Strick-Neulinge“ dazu gekommen – 2 frischgebackene Abiturientinnen wollten Stricken lernen und hatten sich gleich mal das Sockenstricken vorgenommen – fand ich natürlich super spannend und ich war angemessen beeindruckt! Dann kam jedoch auch schnell die Ernüchterung, das Material wurde in einem Wollfachgeschäft und in einem „Bastel-Kaufhaus“ eingekauft, 1x ein bunt bedrucktes Sockengarn in 6-fädiger Stärke mit passendem Bambusnadelspiel – allerdings in 20er Länge (manchmal verstehe ich Fachberatung nicht…) für das andere Paar dunkelgraue 4-fädige Sockenwolle. Auf den Kauf passender Nadeln wurde hier verzichtet, zugunsten der vorhandenen, heimischen Nadelvorräte aus dem dann auch ein buntes Sammelsurium in verschiedenen Länge und Stärken an dem Abend mit dabei war – unnötig zu erwähnen, dass keine 5 Nadeln zusammen passten… Ohne jetzt den hohen Lobgesang auf gutes Handwerkszeug anzustimmen, welches durchaus den Spaß und die Freude beim Handarbeiten wesentlich erhöhen kann und gerade bei Anfängern doch auch ein wesentlicher Erfolgsfaktor sein kann: Es war schnell klar, wie das weiter laufen wird…. Das graue Sockenpaar wurde schnell vertagt, vielleicht wird es zu 8-fädig umgewandelt (mit den passenden Nadeln), und dafür rechte & linke Maschen mit einem vorhandenen, dickeren Garn und passenden Nadeln geübt (der Strickeifer war natürlich etwas gebremst…das war ja im Prinzip eine MASCHENPROBE!!!) Das Paar aus der bunteren 6-fädigen Wolle machte mehr Spaß und es wurde auch eifrig & geduldig daran gearbeitet – ich habe versucht Starthilfe zu leisten und genau dabei fällt einem dann so auf, was man so alles automatisch so macht, auf was man gar nicht mehr achtet und welche Tücken dabei gerade für Anfänger versteckt sind – also ein lehrreicher Abend für uns alle und es hat viel Spaß gemacht! Ich bin gespannt, ob die beiden – nach ihrer ausgiebigen und verdienten Sommerpause in Europa im Herbst mal wieder dazukommen und so zeigen, was die Strickfortschritte so machen, denn Übung macht ja bekanntlich den Meister 🙂

Aber zurück zum Thema, Sockenstricken, vor allem mit den vielen Nadelspielnadeln treibt das wohl nicht nur Anfänger häufig an den Rand der Ratlosigkeit, oft wurde an dem besagten Abend zum Beispiel im Eifer und aus Vorfreude auf die fertigen Socken auf den Wechsel der Spielnadel verzichtet und auf einmal waren dann 24 oder mehr Maschen auf einer Nadel….da war die Verwirrung natürlich komplett…

addi 1

Post von Addi: mit „Sockenwunder“- Nadeln!!

Netterweise hat mir das Addi-Team kürzlich die neuen, kurzen Rundstricknadeln speziell zum Sockenstricken zum Ausprobieren zugeschickt, das Sockenwunder – da musste ich natürlich gleich an die beiden Mädels denken und ob diese Nadeln vielleicht das richtige für die beiden gewesen wäre?  Ich probiere ja gerne Neues aus und bin ja auch bekennender „Nadel-Junkie“ (ja, ich habe sie alle (glaube ich) – zumindest probiert, ob Cubics, Karbonz, aus Olivenholz, Rosenholz, Veilchenholz, Metall & Bambus sowieso…. beleuchtet oder bunt, bemalt, ob Signatures, ChiaoGoo, Hiya Hiya, Addi, Knit Pro oder auch Neko …noch Fragen ? Und ja, ich freue mich immer noch wie ein Kind an Weihnachten, wenn es eine neue Stricknadel gibt!)

"Sockenwunder". Foto: Addi

„Sockenwunder“. Foto: www.Addi.de

Aber so ein bisschen Skepsis kam beim Auspacken auch auf: Die Rundstricknadel ist von Spitze zu Spitze gemessen nur 25(!) cm lang, eine Nadelspitze ist 45mm die andere 70mm lang oder soll ich sagen „kurz“?  Auch andere, erfahrene Sockenstricker haben gleich Zweifel angemeldet als sie die Muster gesehen haben: „Kann das gehen?“, „die können doch gar nicht gut in der Hand liegen“, „wie stricke ich damit denn Kindersocken bzw. kleinere Maschenzahlen“, etc. p.p. Aber neugierig sind wir ja alle, oder?

Und ja, (Ver-)Änderungen sind manchmal lästig, aber nachdem sich die beiden Anfängerinnen so gut geschlagen hatten, wollte ich nun auch nicht gleich aufgeben 😉 Natürlich ist es eine Umstellung, vor allem stricke ich inzwischen gut & gerne mit dem Nadelspiel – aber wie heisst es so nett: immer schön flexibel bleiben…

Etwas rätselhaft ist mir, dass den Nadeln so gar keine Infos beiliegen, verpackt sind sie in einem normalen Tütchen mit dem üblichen „Rundstricknadel-Einleger“, mit Infos zur Rundstricknadel im allgemeinen und der Angabe zur Länge und Nadelstärke der enthaltenen Stricknadel, es gibt diese Nadeln in den Stärken 2-3,75 mm. Kein Hinweis auf „Sockenwunder“ oder in welche Hand denn nun die lange oder die kurze Spitze gelegt werden soll oder ob es sonst etwas zu beachten gibt. Ok, ich bin ja „Profi“… und habe alles probiert… diese Woche war ja mal wieder längeres Zugfahren angsagt – also DIE Gelegenheit u.a. zum „Zugsocking“ und genügend Zeit zum Ausprobieren!

Socken stricken mit dem 'Sockenwunder'

Zugsocking – Socken stricken mit dem ‚Sockenwunder‘, die Anfänge…

Wie so oft mit neuen Freunden braucht es etwas Zeit – also zumindest bei mir ist das so. Am Anfang läuft das so ziemlich holprig, irgendwie liegen die Nadeln doch anders in der Hand, besonders die linke, nur 45mm kurze Nadel – ich kann nun mal wieder besser nachvollziehen, wie sich Anfänger so fühlen – aber Perspektivenwechsel ist ja bekanntlich nicht das Schlechteste. Die Nadeln liegen am besten in der Hand mit der längeren Nadelspitze in der rechten Hand, die kürzere dann links (bei Linkshändern umgekehrt) – das wurde mir dann auf Nachfrage beim Addi-Team auch so bestätigt – aber jeder darf wie er will, ich habe es auch anders um ausprobiert, aber das war ganz merkwürdig.  Und nach ein paar Runden läuft es eigentlich auch wunderbar & flüssig, es gibt ein sehr schönes, gleichmäßiges Maschenbild (ich weiß noch, meinen ersten Sockenpaaren hat man den Nadelwechsel immer sehr deutlich angesehen… jedes Stück ein Unikat..) und man kann mit der Zeit super schnell damit stricken – also zumindest den Schaft & den Fuß – ohne die Nadel zu Wechseln, ohne Abzusetzen (oder das Seil zu schieben). Bei der Ferse kam es mir in den Rückreihen dann allerdings so vor als würde ich mit „Puppennadeln“ stricken… aber die Ferse ist ja absehbar… mal sehen wie es mit der Spitze so laufen wird – aber gerade ist es mir doch etwas zu warm zum Sockenstricken…

addi 2

Auch die Ferse kann mit dem Sockenwunder gestrickt werden – allerdings sind die Rückreihen sehr gewöhnungsbedürftig, denn da liegt die 45mm lange Nadel ja in der rechten Hand…

... hier mal von der rechten Seite...

… hier mal von der rechten Seite…

... und nach der Ferse kann flux der Fuß weiter gestrickt werden!

… und nach der Ferse kann dann flux der Fuß weiter gestrickt werden!

Fazit: Das „Sockenwunder“ ist eine gute Idee, vielleicht auch das ideale Werkzeug für Socken-Strickanfänger, die sich eh noch an alles neu gewöhnen müssen… erfahrene Sockenstricker haben vermutlich auch etwas Anfangsschwierigkeiten, so wie ich. Aber es lohnt sich, für das „Speed-Stricken“ von Schaft und Fuß ist es sehr zu empfehlen. Die Nadel bzw das Sockenprojekt läßt sich auch super transportieren, nichts verrutscht, fällt runter oder piekst raus, keine Nadel geht verloren – großartig!

Ob ich die Spitze auch damit stricken werde kann ich noch nicht sagen, lt. Addi soll es möglich sein  – aber ich habe ja ggf. genügend Ausweichmöglichkeiten 😉  Ich habe die Nadeln in Stärke 3,5mm ausprobiert und Socken für Gr. 36/37 mit 48 Maschen aus der neuen Regia 6-fädig Design Line by Arne & Carlos in Farbe 03655 fall night color angeschlagen –  Das Garn ist ab Juli überall im Handel erhältlich!

Wer die neuen Nadeln mal selbst ausprobieren möchte, das Sockenwunder gibt es zum Beispiel hier oder hier zu bestellen – oder einfach mal im Handarbeitsgeschäft vor Ort nachfragen! Hat denn von Euch jemand die neuen Sockenwunder-Nadeln schon mal ausprobiert und gibt es Erfahrungen dazu?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

40 Kommentare

  1. Na das klingt ja mal sehr spannend……ich bin ja ziemlich geübt im Sockenstricken 😉 aber dieser Bericht reizt mich schon sehr diese Nadeln mal zu testen. Mal schaun wann sie mir über den Weg laufen und der Geldbeutel auch noch ja zur Anschaffung sagt 😉
    Vielen Dank für den Bericht 🙂

    Gruß
    Patricia

  2. Ooooh ist ja witzig 🙂 🙂 🙂 🙂 noch ein Nadeljunkie 🙂 🙂 🙂 🙂 ich bekenne mich auch dazu 🙂 🙂 🙂 🙂 ne leider nicht getestet bis jetzt, weil unser nächstes Geschäft ist so gut sortiert das ich der Besitzerin über die neusten Neuigkeiten erzählen muss und nicht umgekehrt …Und bestellen ist auch nicht, wegen mangelnder Nachfrage und der Pflicht zuviele beim Händler abzunehmen …also werde ich deinen link nutzen und zuschlagen …..haaaaa wieder ein neues Mitglied im Nadelsortiment 🙂 🙂 🙂 und ich bin ja auch mal gespannt….
    Hab schon das mit den zwei Socken gleichzeitig stricken versucht….aber, was soll ich sagen 😉 ich glaub ich bin dazu zu alt 😉 das wird nix gscheites würden wir Schwaben sagen 😉 …
    So …liebe grüße dein Blogfan Viola 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 p.s.die Farben der neuen Regia sind ja toll 🙂 🙂 🙂 🙂

  3. Ein wirklich schönes Maschenbild!
    Werde ich auch mal testen.

  4. Juchhuuuuu da freu ich mich. Dann hab ich als Sockenstrickanfänger wahrscheinlich keine Probleme mit der addi-Nadel. Werd ich mir wohl besorgen

  5. Ich weiß nicht, ob ich mich an so eine Nadel gewöhnen könnte 😉

  6. Hallo Tanja,
    Das mit einer kurzen und einer langen Nadel an einem Seil mach ich schon lange so, da ich die Ärmel meiner Strickjacke nicht auf einem Nadelspiel Stricken wollte,
    Schade, hätte ich mir patentieren lassen sollen!
    Ich find da laufen Ärmel und Co sehr flott mit.
    LG
    Andrea

  7. Ich bin da skeptisch und bleibe lieber bei meinem Nadelsoiel.
    Fröhliche Grüße,Sabine

  8. Klingt auf jeden Fall interessant. Ich stricke beide Socken gleichzeitig auf einer normalen Rundstricknadel … so sind ohne Zählen immer beide gleich lang und es gibt kein Single-Ufo 😉

  9. Das hört sich so an als wenn ich das „Sockenwunder“ auch einmal ausprobieren „muß“. Mal sehen, wo ich die Nadel bekomme.
    Aber erst einmal müssen ein paar Ufo´s abgearbeitet werden….

  10. Hallo, gerade kam die von mir bestellte Mini Rundstricknaden, das muß ich doch auch ausprobieren….! Meine Nadel ist nur 20cm lang ….ich habe ziemlich große Hände, nun bin ich am üben….hoffe ich gewöhn mich daran, denn es ist ja schöner mit nur einer Nadel……Gruß Ingeborg

  11. Also ich stricke sehr viele Socken und habe einiges ausprobiert diese Nadeln noch nicht. Aber am liebsten stricke ich mit den Holz Nadeln von KnitPro 15cm lang die ergeben bei mir ein super Maschenbild.
    Und ja es geht mir auch so das ich sehr vieles stricke ohne darüber nach zu denken und nur dann wen ich es anderen zeigen soll wird mir erst bewusst welche Abläufe ich da tätige. Am besten bringt man jemanden unwissenden das stricken bei wenn der Neuling sich hinter einem stellt und über die Schulter zu schaut und dann umgekehrt der Neuling strickt und ich schaue über seine Schulter .
    Aber das schwierigste war für mich als rechts Händer einem links Händer das stricken bei zu bringen, da komm ich echt ins schwitzen.
    Liebe Grüße Yvonne

  12. ich stricke seit Jahren nicht mehr mit dem Nadelspiel-bin Magic Loop Fan . ich habe mir das Wunder gleich bestellt und heute wars in der Post .`es wurde sofort eingestrickt und klappte auf Anhieb.
    bin begeistert.

  13. da bin ich neugierig werde die bei gelegenheit ausprobieren ,die Wolle ist sehr schön 🙂

  14. wo kann man dasin einem Video sehen? denn bei mir klappt es nicht,ich kann nicht zur runde schließen
    lg ros

    • Hallo Rosi, ich habe dazu kein Video gemacht. Vielleicht mal auf youtube suchen ?! Der rundenschluss wird wie üblich gemacht, welche nadellänge & maschenzahl verwendest du denn ?

  15. Pingback: Strickgeflüster KW 27 :: Sockenstricken geht immer :: – Sooza's Knitting

  16. Das Sockenwunder macht die letzten Wochen ja in den sozialen Medien die Runde. Ich finde es interessant und irgendwie überflüssig gleichermaßen. Aber auch ich bin bekennender Stricknadeljunkie und wenn sie mir über den Weg laufen, dann nehme ich sie bestimmt mit.

    Ich selbst habe ganz „normal“ mit einem 20 cm Nadelspiel gelernt und stricke immer noch sehr gerne Socken damit – besonders gerne mit Holz und Stein Rosenholz. Aber für bestimmte Zwecke (unterwegs z.B. oder auch für Socken von unten oder 2 Socken auf einmal) nutze ich mittlerweile gerne Magic Loop.

    Eine Freundin wollte gerne Sockenstricken lernen und hatte richtig krasse Panik vorm Nadelspiel. Wir sind mit Magic Loop gestartet und es hat gut geklappt. Du hättest mal die Verkäuferin im Laden sehen sollen, als wir ihr sagten, wir brauchen eine lange Rundnadel fürs Sockenstricken. 😀 So viel zum Fachpersonal *augenroll*

    Aber insgesamt hat jede Methode ihre Tücken. Bleibt sich am Ende alles gleich, man muss es eben lernen.

  17. für mich sund diese nadeln nix. wir haben sie in unserer STRUICKGRUPPE ausprobiert. es hdndelt sich um erfahrene sockenstrickerinnen.

  18. Hallo Ihr lieben. Ich habe mich auch dazu entschlossen das Socken Wunder aus zu probieren. Ich bin bei uns ins wolle Geschäft und hab einfach mal nachgefragt ob sie die bestellen können. Sie konnte mir die Nadel bestellen.
    Ich fragte die Dame nach dem preis und sie sagte mir 6.35€ ich war sehr erstaunt das die so günstig sind. Ich persönlich schwöre ja sonst auf meine Karbonz. Lassen wir uns mal über raschen.
    Und jetzt bin ich aber auch am über legen wie das mit der Bandspitze gehen soll. Hmmmm….. auch da lassen wir uns mal über raschen. Ich werde sie morgen holen und auch gleich damit los legen dann.

  19. Sorry I am not writing in German – perhaps you can translate in GOOGLE TRANSLATE

    I have tried this needle but would like to know how to knit the toes – toe-up & cuff down? DO YOU KNOW?

    ich schreibe nicht in deutscher Sprache – vielleicht können Sie in Google translate
    Ich habe diese Nadel versucht, aber würde gerne wissen, wie die Zehen zu stricken – toe -up & Manschette nach unten? WISSEN SIE?

  20. Habe mir eben die Nadel bestellt nach dem obigen Bericht.Danke…..Bin gespannt.stelle es mir praktisch vor,besonders weil ich bei Autofahren gern Socken stricke,Ulm-Modena 1 Socke.Natürlich fährt mein Mann

  21. Die Nadeln sind mir im Fachgeschäft untergekommen nach dem ich mich mit der Verkäuferin über „zu doof zum Socken stricken“ unterhalten habe. Sie empfahl mir dann das Addi Sockenwunder mit dem Hinweis auf entsprechende Hilfsvideos auf YouTube. Leider hapert es im Moment an einer etwas einfacheren Erklärweise für den Hacken, ansonsten bin ich von der Nadel recht angetan, da man damit recht schnell vorwärts kommt, zumindest rund in Reihen. Mal sehen ob ich den Hacken in diesem Leben den Hacken noch fertig bekomme, allerdings bin ich ziemlich motiviert und Angriffslustig, Hacke, ich komme!!!

  22. Das klingt interessant, vielleicht kann man damit auch Ärmel stricken? Ich hab’s nicht so mit dem Nadelspiel, das ist für mich absolut umentspanntes Stricken, aber vermutlich Gewohnheitssache….

    • Hallo Julia, also man sicher auch Ärmel damit stricken – aber dafür müssten auch die anderen kurzen Rundstricknadeln, bei denen beide Nadelspitzen gleich lang sind, geeignet sein.
      Viel Spaß beim ausprobieren, Tanja

  23. Ich war zu blödmit dem Nadel Spiel strick ich blind.Deshalb habe ich die Nadel einer Strickfreundin weitergegeben,die zufrieden damit ist

  24. Liebe Tanja.
    Ich habe gestern Socken mit der Sockenwunder Addi in 3,25 und Sockengarn vom Discounter begonnen und in 3 Stunden bei 16cm Strumpf (Herrensocken glatt rechts). Ich stricke sonst eher langsam. Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, vor allem die linken Maschen im Bündchen. Irgendwie strickt man mehr mit den Zeige -und Mittelfingern … man braucht das Strickstück aber auch nicht sehr mit den restlichen Fingern festhalten, da es einfach flutscht und transportiert ohne groß zu schieben.
    Das Maschenbild ist wirklich fantastisch. Ich werde eine runde Ferse stricken und wenn der Strumpf fertig ist, weiter berichten. Kann aber jetzt schon sagen, dass sich der Kauf gelohnt hat. Habe mir allerdings, ohne vorher die 3,25er auszuprobieren noch eine 2,0 Addi bestellt. Die Vorstellung damit zu stricken scheint mir noch sehr fummelig

    Viele Grüße Jana

  25. So wie angekündigt mein Bericht über das Sockenwunder Teil 2:
    Die Bumerangferse ließ sich gut stricken. Die Rückreihen (linke Maschen) wieder gewöhnungsbedürftig. Die Schwierigkeit lag bei mir in der Übersichtlichkeit. Diese ohne Nadel 4 und Nadel 1 zu behalten war schon recht schwierig. Ich habe mit Maschenmarkern gearbeitet und die Ferse dann doch sauber hinkommen. Die Spitze ging bis zum Ende gar nicht. Die kurze Nadel war irgendwann zu lang, um bis zu den letzten 8 Maschen stricken zu können und ich habe auf Nadelspiel gewechselt. Auch das Durchziehen des Seils war recht nervig.

    Mein Fazit: Zum Schnellstricken ist das Sockenwunder für Erwachsenensocken bestens geeignet. Für Socken mit einem kleineren Maschenanschlag (ungefähr 70) würde ich ein Nadelspiel benutzen, denn das Seil ist hier zu lang und würde die Maschen auseinander ziehen.

  26. Hallo, ich hab mir das Addi Sockenwunder bestellt und hab mich total drauf gefreut! Aber jetzt bin ich wohl zu blöd die angeschlagenen Maschen zur Runde zu schließen. Ich habe 48 Maschen angeschlagen…. Kann mir da bitte jemand weiter helfen?
    Vielen Dank schon mal!!
    LG

  27. Hallo Tanja,
    durch Zufall bin ich hierher gekommen und interessiere mich auch gleich für das addi-Sockenwunder. Stricke seit Jahrezehnten mit Nadelspiel und eigentlich auch sehr gleichmäßig, dennoch lassen sich kl. Unregelmäßigkeiten beim Nadelwechsel nicht ganz vermeiden. Deshalb würde ich gerne mal in der Runde stricken.

    Kann man mit dieser Nadel eigentlich auch die normale 3-teilige Ferse (also nicht Bumerang, Herzchenferse etc.) stricken? Die ist mir am liebsten und passt auch am besten?

    Bin für jeden Tipp/Anleitung/video dankbar
    viele Grüße
    Gabriele

    • Hallo Gabriele,

      also man kann denke ich jede Ferse auch mit dem Sockenwunder stricken – ich persönlich wechsle bei Ferse & Spitze lieber auf das Nadelspiel. Für Schaft & Fuß ist das Sockenwunder aber super und voe allem auch schneller, wenn man sich ein bisschen daran gewöhnt hat. Grüße, Tanja

  28. Hallo Tanja,

    danke dir für deine Rückantwort. Ich dachte mir auch schon, dass ich das so machen werde, auf jeden Fall habe ich mir das Sockenwunder schon mal bestellt. 😉

    Grüße, Gabriele

  29. Pingback: Tools :: Das Addi Sockenwunder :: – Sooza's Knitting

  30. Hallo !
    Da ich alles neue ausprobieren muss, habe ich mir das sockenwunder gekauft. Nach Jahren mit nadelspiel wäre ich fast dran gescheitert. Ich bin Linkshänder, stricke aber wie ein normaler Mensch. Würde ich die Nadeln andersrum nehmen,müsste ich ja auch andersrum stricken?!? Das geht aber irgendwie nicht. Jetzt hab ich ganz normal gemacht und es funktioniert tatsächlich. Die Hauptarbeit hat aber die rechte Hand. Das ist gewöhnungsbedürftig, aber es geht. Das maschenbild ist sehr gleichmäßig und schnell geht’s auch. Nur am Anfang, wenn man einen strickanschlag macht,ist der faden auf der falschen Seite. Ist das noch jemand aufgefallen? Ich hab dann mit einer zusätzlichen Nadel aufgestrickt,aber das kann ja nicht Sinn der Sache sein. Vielleicht mach ich was falsch. …
    Gruß Anja

  31. Hallo! Ich habe mir die Nadel auch bestellt und bis zum Anfang für die ferse klappt es ganz gut! Nun aber meine frage! Was für eine Ferse strickst du mir der sockenwunder nadel?
    Das ist mein Schwachpunkt!
    Lg

    • Hallo Stefanie, ich habe damit die Bumerangferse gestrickt und ich denke, dass jede Ferse machbar ist – allerdings steige ich inzwischen für Ferse & Spitze auf Nadelspielnadeln um, das finde ich dafür komfortabler- Grüße, tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.